Neuigkeiten zum Brand in einem Asylbewerberheim

Freystadt. Nachdem es in einer Asylbewerberunterkunft in Freystadt am Sonntagvormittag brannte (wir berichteten), übernahm die Kripo Regensburg die Ermittlungen. Das Feuer wurde durch einen Bewohner der Unterkunft und der Feuerwehr gelöscht. Es entstand geringer Sachschaden. Personen waren nicht in Gefahr. Eine tatverdächtige Bewohnerin der Unterkunft befindet sich in einer Fachklinik.

Im Rahmen der umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurden auch mögliche Verantwortlichkeiten von Bewohnern des Hauses geprüft. Hierbei geriet eine 34-jährige ukrainische Staatsangehörige in das Visier der Ermittler.
Die tatverdächtige Frau konnte im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen in Nürnberg festgenommen werden. Aufgrund einer Erkrankung befindet sich die Tatverdächtige in einem Fachklinikum.
Die Ermittlungen zum genauen Ablauf und den Hintergründen der Tat dauern an.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.