Sperrung zwischen Seligenporten und Postbauer-Heng

Seligenporten. Die Arbeiten auf der Staatsstraße nordöstlich von Seligenporten sind nach zwei Wochen Bauzeit an der neuen Querungshilfe voll im Zeitplan. So muss ab nächster Woche Montag, den 27. Juni, in einer weiteren Bauphase der Abschnitt zwischen Seligenporten und dem Kreisverkehr Pavelsbach wegen Asphaltierungsarbeiten voraussichtlich für eine Woche komplett gesperrt werden. Die Umleitungen werden ausgeschildert.

Die Umleitungsstrecke führt ab Seligenporten über die Kreisstraße NM 17 nach Möning, weiter über die Staatsstraße 2238 nach Berngau und zurück über die Kreisstraße NM 44 nach Pavelsbach/An der Heide und umgekehrt.

Der Grund für die Sperrung ist die Sanierung der schadhaften Staatsstraße. Die mittlerweile über 40 Jahre alte, schadhafte Fahrbahn erhält auf einer Länge von 1,5 Kilometer eine Oberbauverstärkung. Deshalb wird die rissige Fahrbahndeckschicht abgefräst und der Fahrbahnaufbau wird mit bituminösen Schichten verstärkt.
In diesem Bauabschnitt enthalten ist auch die Errichtung der neuen Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger am Ortsrand von Seligenporten. Diese wird mit einer ortsfesten Beleuchtung ausgestattet. „So können künftig Radfahrer von Seligenporten nach Postbauer-Heng die Staatsstraße am Ortsrand sicherer kreuzen“, so Josef Gilch vom Staatlichen Bauamt Regensburg.

Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rd. 260.000.- Euro.

Das Staatliche Bauamt bittet alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese unumgängliche Maßnahme.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …