Bauarbeiten an der Kreuzung "Rudolfshöhe" bei Parsberg

Parsberg. Das Staatliche Bauamt Regensburg beginnt ab nächster Woche Montag, den 02. Mai 2016, mit Bauarbeiten auf der Staatsstraße 2234 nördlich von Parsberg an der Kreuzung „Rudolfshöhe“. Deshalb kommt es in diesen Bereichen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit halbseitiger Sperrung beziehungsweise zu einer Vollsperrung der Kreisstraße NM 33 nach Raitenbuch. Die Arbeiten werden voraussichtlich bei günstigen Witterungsverhältnissen bis Mitte Juni dieses Jahres dauern.
Die Umleitung für die Kreisstraße NM 33 wird ausgeschildert und führt ab Hackenhofen über die Staatsstraße 2234 nach Hörmannsdorf und von dort weiter über die Gemeindeverbindungsstraße nach Hitzendorf zur Kreisstraße NM 33 und umgekehrt. Die von der Vollsperrung betroffenen Bedarfsumleitungsstrecke der BAB A 3 zwischen den Anschlussstellen Beratzhausen und Parsberg werden ebenfalls mit der Umleitung geführt.
Die Kreuzung der St 2234 mit der Kreisstraße NM 33 nach Raitenbauch und der Degendorfer Straße ist seit vielen Jahren hinsichtlich des Unfallgeschehens auffällig. In den letzten zehn Jahren haben sich im Kreuzungsbereich 15 Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurden 11 Personen verletzt. Hauptunfallursache sind Auffahrunfälle aus Richtung Hohenfels kommend in Richtung Parsberg wegen Linksabbieger zur Kreisstraße nach Raitenbuch. Auf Vorschlag der Unfallkommission wird im Kreuzungsbereich eine Linksabbiegespur errichtet.
Die Verkehrsführung dazu erfolgt entsprechend des Baufortschrittes halbseitig mit einer Ampelanlage.
Zur besseren Querung der hochbelasteten Staatsstraße wird zusätzlich die Kreuzung für Radfahrer und Fußgänger mit einer Lichtsignalanlage ausgestattet und das Gewerbegebiet „Eichenbühl“ mit einen 200 Meter langen Geh- und Radweg, der östlich der Staatsstraße bis zur Kreuzung „Hackenhofen“ verläuft, angeschlossen.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 380.000.- Euro und werden vom Freistaat Bayern und dem Landkreis Neumarkt getragen.

Das Staatliche Bauamt Regensburg bittet alle Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese unumgängliche Maßnahme.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …