KLJB Deining lädt zum Theater ins Pfarrheim

Deining. Am kommenden Samstag startet die Deininger Landjugend in die Theatersaison. An insgesamt vier Tagen im Oktober findet das Schauspiel im Pfarrheim Deining statt. Fünf Aufführungen des Stücks „Testament mit Wartezeit“ sind geplant.

In Deining ist bald wieder Theaterzeit. Im Oktober steigen acht Mitglieder der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Deining auf die Theaterbühne im Pfarrheim um ihr Publikum zum Lachen zu bringen. Seit Juli sind die Darsteller fleißig beim Proben, damit es auf der Bühne so richtig los gehen kann. Die Regie liegt heuer in den Händen von Andrea Stiegler, die viel Bühnenerfahrung mitbringt – stand sie doch selbst schon viele Male auf der Brettlbühne der Landjugend. Als Souffleuse wirkt Sabine Distler mit.

Das bayerische Volksstück in drei Akten enthält reichlich Situationskomik sowie starke Charakterrollen. Die Geschichte spielt in einer Familie, in der Opa Xare alle Hausbewohner schikaniert. Wenn jemand nicht sofort spurt, was sich der Opa vorstellt, lässt er das Testament ändern. Das kann mehrmals die Woche, aber auch öfters am Tag passieren. Die Familie ist verzweifelt. Sie sind sich einig, dass es so nicht mehr weitergehen kann.

Das Volkstheaterspiel hat bei der Landjugend Deining von Beginn an Tradition. So ist es eine Freude, dass im Jubiläumsjahr „50 Jahre KLJB Deining“ wieder ein Stück zur Aufführung gebracht werden kann.

Die Zuschauer erwartet, so versprechen die Akteuere, ein mitreißender Theaterabend, mit einem Volksstück, dessen herzerfrischender Humor mitten aus dem Leben kommt. Auch die Pausen werden von den Schauspielern umrahmt. So gibts zünftige Volksmusik von Stefan Brock und Markus Moosburger.

Neben der Tradition des Theaterspielens ist den jungen Akteuren auch das soziale Engagement sehr wichtig. So werden sie einen Teil der Eintrittsgelder wieder gezielt einem sozialen Zweck zukommen lassen.

Die Darsteller: Daniel Häring (Opa Xare), Vater Anderl (Markus Moosburger), Mutter Karin (Susanne Kirsch), Enkelinnen Sopherl und Johanna (Lisa Mederer, Karolin Kienlein), Hilde (Maria Schuster), Anwalt Heinz Rüdiger (Stefan Brock), Schwester Gerharda (Regina Kerschbaum). Bei einigen Darstellern standen bereits die Eltern und Großeltern auf der Bühne der Deininger Pfarrheimbrettln.

Die Aufführungstermine

An den beiden Samstagen, 17.10. und 24.10.15, beginnt die Vorstellung jeweils um 20 Uhr und an den Sonntagen 18.10. und 25.10. um 19 Uhr. Karten gibt’s an der Abendkasse. Veranstaltungsort ist das Deininger Pfarrheim.
Außerdem gibt es eine Zusatzvorstellung für Kinder und Senioren am 24.10. um 14 Uhr. Hierbei ist der Eintritt frei.

 

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …