Brücke beschädigt und davongefahren

Sengenthal. Umwege sind lästig, also versucht man sie so gut es geht zu vermeiden. Das dachte sich auch ein zunächst unbekannter LKW-Fahrer, als er mit seinem Gespann von Sengenthal nach Winnberg fahren wollte. Er blieb an der Brücke hängen, kümmerte sich aber nicht weiter um den entstandenen Schaden.

Begrenzung der Durchfahrtshöhe.

Begrenzung der Durchfahrtshöhe.

Am 04.08.2015, gegen 19.30 Uhr, fuhr der Unbekannte mit seinem Sattelzug in Sengenthal durch die durch Verkehrszeichen – Durchfahrtshöhe 3,3 Meter – für ihn gesperrte Bahnunterführung an der Winnberger Straße und blieb mit der Zugmaschine stecken.
Hierbei wurden ein Bolzen an einem Metallträger und eine Warnbake beschädigt. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Eine Zeugin notierte sich das Kennzeichen und so konnte ein 21-jähriger Fahrer als Verursacher ermittelt werden. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf ca. 2000,– Euro.

Weitere Meldungen aus dem Polizeibericht

Einbrecher überrascht

Am späten Nachmittag des 04.08.2015, gegen 17.35 Uhr, gelangte ein unbekannter Mann in ein Wohnhaus in Kleinalfalterbach. Als der Mann das Wohnzimmer betrat traf er auf die 23-jährige Tochter des Hauses, die ihn aufforderte, das Haus zu verlassen. Als sie nach ihren Eltern rief, verließ er das Wohnhaus und äußerte sich in vermutlich rumänischer Sprache. Schränke und Behältnisse wurden nicht durchsucht und nichts entwendet.

Bei dem Täter handelt es sich um einen ca. 50-jährigen Mann, etwa 1,72 m groß.

Bei einer benachbarten Polizeidienststelle wurde am 04.08.2015 eine gleichgelagerte verdächtige Wahrnehmung gemacht.

Brand am Baggersee

Auf Grund einer ungeklärten Ursache fing am 04.08.2015, nachmittags, der Waldboden beim Böglweiher in Sengenthal an zu brennen. Die Freiwilligen Feuerwehren Sengenthal, Wappersdorf, Forst und Mühlhausen brachten das Feuer auf einer Fläche von rund 650 Quadratmetern unter Kontrolle.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …