Kinderabend zum Thema Planetensystem

Neumarkt. Am kommenden Freitag, 24.07.2015, bietet die Fritz-Weithas-Sternwarte Neumarkt einen spannenden Kinderabend mit dem Thema „Wer kennt unser Planetensystem?“ an.

Jupiter und Venus (helleres Objekt) vom 01. 07.2015, bei der maximalen Annäherung zueinander. Foto: Benedikt Schnuchel.

Jupiter und Venus (helleres Objekt) vom 01.
07.2015, bei der maximalen Annäherung zueinander. Foto: Benedikt Schnuchel.

Am kommenden Freitag können unsere jungen Besucher mit unserem Vereinsmitglied und Referent  Gerald Reiser um 20.00 Uhr nicht nur einiges Interessantes über das Sonnensystem erfahren, sondern sogar die Planeten und die Sonne selbst szenisch darstellen. So werden wir auf der anliegenden Wiese das Sonnensystem sowohl in verhältnismäßig richtigen Dimensionen, als auch in der Bewegung der Planeten durch Kinder nachspielen. Es ergibt sich ein schöner dynamischer Eindruck der Planetenbewegungen zueinander.

Sehr auffällig sind die verschiedenen Entfernungen zwischen dem inneren Planetensystem von Merkur bis Mars und dem äußeren ab Jupiter. Auch die großen Unterschiede der Bahngeschwindigkeiten lassen sich so gut erkennen. Im Anschluss an den interaktiven Vortrag besteht bei klarem Himmel die Möglichkeit den Mond und die Planeten Venus, Jupiter sowie den Ringplaneten Saturn durch die Teleskope der Sternwarte zu betrachten. „Diese Chance sollte man sich nicht entgehen lassen, da sehr selten so viele Planeten gleichzeitig zu sehen sind“, so der Pressesprecher der Sternwarte, Benedikt Schnuchel.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …