Winter Wonderland – im Reitstadel

Neumarkt. Während man sich in den letzten Tagen nach Abkühlung sehnte, plant man im Reitstadel schon die Weihnachtszeit. Am Samstag, 26.12.2015 um 20.00 Uhr, bringt die Sinatra Tribute Band & Max Neissendorfer ein weihnachtliches Konzert auf die Bühne des Reitstadels. Bing Crosby und sein „White Christmas“ stehen auch 65 Jahre nach Erscheinen durchgehend auf den Bestsellerlisten der meistverkauften Tonträger aller Zeiten ganz oben.

Die "Sinatra Tribute Band". Foto: Privat.
Die „Sinatra Tribute Band“. Foto: Privat.

Von „Jingle Bells“ bis „Let it snow“ und von „Rudolph, the red-nosed reindeer“ bis „Santa Claus is coming to town“ – Dean Martin, Sammy Davis jr., Perry Como und viele andere haben ein farbenfrohes, fröhliches und auch besinnliches Bild der Weihnachtszeit geprägt.
Der größte von allen – Frank Sinatra – hat mit seinem Christmas Album einen swingenden „Meilenstein“ hinterlassen, der bis heute „Jung und Alt“ in allen Kontinenten der Welt durch die schönste Zeit des Jahres begleitet. Die Sinatra Tribute Band verneigt sich vor dem Lebenswerk von „Ol’ Blue Eyes“. Freude und Spaß an swingenden Arrangements stehen dabei im Vordergrund. Die Arrangements sind teilweise an die Originalaufnahmen gelehnt, andere sind völlig neu und unerwartet.

Die "Sinatra Tribute Band". Foto: Privat.
Die „Sinatra Tribute Band“. Foto: Privat.

Die Arrangeure leisten ganze Arbeit und gestalten die Songs farbig, abwechslungsreich und für die Band perfekt angepasst. Mit Max Neissendorfer hat die Sinatra Tribute Band einen Sänger der Extraklasse an Bord. Seine wohlklingende Stimme und die schon fast akrobatischen Scat-Soli sind einzigartig. Lassen Sie sich verzaubern vom „Swinging X-mas“ –  kommen Sie mit ins Winter Wonderland“!

Karten erhalten Sie an der Tourist-Info in der Rathauspassage, beim Wochenblatt-Ticketshop und unter: www.neumarkt-ticket.de

 

Winter Wonderland. Foto: Privat.
Winter Wonderland. Foto: Privat.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.