Stockholm ist Austragungsort des ESC 2016

Stockholm. Heute Morgen hat der Fernsehsender „Sveriges Television“ (SVT) bekannt gegeben, dass Schwedens Hauptstadt Stockholm Austragungsort für die Finalrunde des Eurovision Song Contest (ESC) 2016 sein wird. Bereits zum zweiten Mal wird die „Globe Arena“ Schaupunkt der Finals sein, nachdem Måns Zelmerlöw in Wien gewonnen hat. Die Halbfinals werden am 10. und 12. Mai 2016 abgehalten, das Finale findet dann am 14. Mai 2016 statt. Informationen zum Ticketvorverkauf werden im Laufe des Jahres erwartet.

Er holte in Wien den Sieg für Schweden: Måns Zelmerlöw. Foto: Thomas Hanses (EBU).

Er holte in Wien den Sieg für Schweden: Måns Zelmerlöw. Foto: Thomas Hanses (EBU).

Die Suche nach einer Gastgeberstadt für den ESC 2016 begann direkt nach Zelmerlöws Sieg in Wien. „Stockholm hat ein genaues Programm aufgestellt, das sicherstellt, dass die Veranstaltung einmal mehr auf ein neues Level gebracht wird.“, so der Executive Producer des ESC 2016, Martin Österdahl, der auch schon die Produktion des ESC 2014 in Malmö geleitet hat.

Die Vereinbarung mit Stockholm legt fest, dass die SVT für alle Aufgabenbereiche der TV Produktion, und die Stadt Stockholm für alle logistischen Lösungen, die Feierlichkeiten für die Teilnehmerländer, Fans und Medien verantwortlich ist.

Bereits 2000 war die „Globe Arena“ Schauort des damaligen ESC. Zwischen 14.000 und 16.000 Zuschauer fasst die Arena; letztlich wird die finale Anzahl an Zuschauerplätzen aber durch das Bühnendesign und die Kamerastandorte festgelegt.
Auch die umliegenden Gebäude werden genutzt. Das Pressezentrum für die rund 1.500 Journalisten wird im Hovet liegen, die Delegationen werden im Annex beherbergt. „Der Juwel auf der Krone ist, dass wir einen noch größeren ESC organisieren können, indem wir die Tele2-Arena im großen Finale miteinbeziehen.“, sagte Österdahl.

Schweden ist für seine lange Tradition des ESC bekannt – genauer gesagt für seine nationale Auswahlshow „Melodifestivalen“, die nicht nur weit über die Grenzen hinaus als Highlight der Vorauswahlrunde gilt, sondern tausende  ESC-Fans aus ganz Europa anzieht.

 

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …