Feuerwehrübung: Chlorgasaustritt im Hallenbad

Neumarkt. Normalerweise herrscht im Sommer ja eher Hochbetrieb im Neumarkter Freibad und eben nicht im direkt daneben liegenden Hallenbad. Aus diesem Grund dürften insbesondere die Anwohner erstaunt gewesen sein, dass ein Großaufgebot der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt ausgerechnet dort anrückte.

Feuerwehrleute bei der Übung am Hallenbad. Foto: FF Neumarkt.

Feuerwehrleute bei der Übung am Hallenbad. Foto: FF Neumarkt.

Verblüffend war zusätzlich noch die Tatsache, dass die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden gleich an zwei Dienstagen hintereinander auftauchten. Der interessierte Beobachter vermutet natürlich richtig – es handelte sich in diesem Fall zum Glück nur um Übungen, für die das aktuell leerstehende Hallenbad ideal genutzt werden konnte.
Simuliert wurde hierbei jeweils ein Austritt von Chlorgas, welches beim Einatmen giftig ist und schwere Reizungen von Augen sowie auf der Haut hervorrufen kann. Deshalb kamen unter anderem Chemikalienschutzanzüge (kurz CSA) zum Einsatz, diese sollen die Rettungskräfte im Ernstfall vor den genannten Gefahren schützen.
Das Fazit der Verantwortlichen zu den Übungen fiel durchweg positiv aus und man sieht sich auch für solche Szenarien bestens gerüstet. Doch viel Zeit zum Durchatmen blieb den Übungsteilnehmern nicht – noch vor der Rückfahrt zur Feuerwache wurden die Freiwilligen der Feuerwehr Neumarkt zu einem realen Einsatz gerufen.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …