Pölling: 83-Jährige getötet

Neumarkt/Pölling. Am Samstagabend, 27. Juni 2015, ging gegen 20:45 Uhr bei der Polizei ein Notruf ein, dass sich im Stadtteil Pölling ein Tötungsdelikt ereignet habe. Diese Mitteilung bestätigte sich, als Beamte der Polizeiinspektion Neumarkt wenige Minuten nach dem Anruf am Tatort eintrafen.

Eine 83-jährige Frau wurde demnach tot in einem Einfamilienhaus aufgefunden.
Im Haus hielt sich zudem der 43-jährige Sohn der Getöteten auf, der zusammen mit seiner Mutter das Haus bewohnt. Dieser wurde ohne Gegenwehr als tatverdächtig festgenommen und zur Polizeiinspektion Neumarkt gebracht.

Das Opfer hat massive Verletzungen am Rumpf und im Kopfbereich, die offensichtlich gewaltsam verursacht wurden.
Noch in der Nacht übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg die weitere Sachbearbeitung und führte am Tatort umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen und erste Befragungen bei Anwohnern durch.

Auch ein Staatsanwalt der ermittlungsführenden Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth kam in der Nacht zum Tatort und stimmte die ersten Maßnahmen mit den Ermittlern ab.
Der Festgenommene befand sich nach ersten Erkenntnissen in der Vergangenheit bereits in fachärztlicher psychiatrischer Behandlung.

Für Sonntag, 28.06.2015, ist eine Vorführung des Festgenommenen vor den Ermittlungsrichter am Amtsgericht Nürnberg vorgesehen.

Zu gegebener Zeit wird nachberichtet.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. 29. Juni 2015

    […] Wie bereits berichtet, wurde am Samstagabend, 27.06.2015, ein 43-jähirger Mann festgenommen, der verdächtigt wird, […]

  2. 30. Juni 2015

    […] Wie bereits berichtet, wurde am Samstagabend, 27.06.2015, ein 43-jähriger Mann festgenommen, der verdächtigt wird seine […]