1. Klimaneutrale Tagung in Neumarkt

Neumarkt. Die Stadt Neumarkt ist am Freitag, den 03. Juli 2015, stolzer Ausrichter der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Tourismusverbandes Ostbayern. Bei dieser Tagung, welche im Historischen Reitstadel ab 09.00 Uhr stattfinden wird, werden rund 200 bis 250 Gäste aus Niederbayern und der Oberpfalz erwartet. Der Gastgeber, Oberbürgermeister Thomas Thumann, freut sich sehr zusammen mit dem verantwortlichen Veranstalter, dem Tourismusverband Ostbayern, vertreten durch den Präsidenten, Landrat Michael Adam aus Regen, sowie den Vorstand, Dr. Michael Braun, auf Politiker und Touristiker der Urlaubsregionen Ostbayerns, allen voran aber auf den Ehrengast aus München, die Staatsministerin für Wirtschaft, Medien, Energie und Technologie sowie auch stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner.

Maßgeschneiderter Urlaub für Wanderer, Familien, Erholungsgäste und Ausflügler ist das Ziel der Urlaubsregionen und Städte Ostbayerns. Foto: Werner Waffler.

Maßgeschneiderter Urlaub für Wanderer, Familien, Erholungsgäste und Ausflügler ist das Ziel der Urlaubsregionen und Städte Ostbayerns. Foto: Werner Waffler.

Die Ministerin wird mit „Tourismus in Bayern – eine Leitökonomie“ über ein hochaktuelles und wichtiges Thema referieren. Neben dem Bericht des aktuellen Präsidenten, Landrat Michael Adam, wird Harald Mayerhofer, Bürgermeister der Gemeinde Aldersbach, über die Bayerische Landesausstellung 2016 „Bier in Bayern“ berichten. Weiterhin müssen die obligatorischen Themen wie Jahresrechnung 2014 und Haushaltsplan 2016 abgehandelt werden.
Zur freien Gestaltung des Aufenthalts in Neumarkt bietet das Amt für Touristik den Gästen der Jahreshauptversammlung eine kostenfreie Citycard Neumarkt mit Gültigkeit für ein ganzes Jahr an. Musikalisch werden die Gäste durch die vierköpfige Gruppe „d`Wirtshausmusi“ aus Berngau begrüßt.

Oberbürgermeister Thomas Thumann freut sich sehr, dass nach dem Jahr 1996 bereits zum zweiten Mal Neumarkt Gastgeber dieser Jahreshauptversammlung ist. Bereits damals gab es um die findigen Leute aus dem Amt für Touristik und dem damaligen Geschäftsführer und jetzigen Regensburger Kulturreferenten Klemens Unger eine Premiere mit der ersten „Open-Air“-Jahreshauptversammlung auf dem Residenzplatz. Mittels der Neumarkter Tschu-Tschu-Bahn zeigte man anschließend den Gästen die Schönheiten der Jurastadt.
Auch heuer gibt es eine weitere Premiere für den Tourismusverband Ostbayern und wahrscheinlich auch Neumarkt: Rainer Seitz und Christine Tischner haben sich überlegt, die nachhaltigste Stadt mittlerer Größe anno 2012 zu inszenieren: Man wird zusammen mit dem Partner Viabono die erste klimaneutrale Jahreshauptversammlung/Tagung durchführen. Mit dem Kooperationspartner Viabono und Geschäftsführer Helge Beissert wird die Stadt Neumarkt alle durch die Mitgliederversammlung entstehenden CO2-Emissionen, wie zum Beispiel Anreise der einzelnen Teilnehmer, deren Verpflegung und Getränke sowie die eingesetzten Printprodukte und den Strom sowie eventuell anfallenden Energiekosten des Veranstaltungsortes, dem Reitstadel, zu 100 Prozent ausgleichen beziehungsweise kompensieren.
Hierfür wird die Stadt Neumarkt ziemlich genau 139 Bäume in einem Wiederaufforstungsprojekt in Panama pflanzen. Selbstverständlich ist dieses Projekt mit dem Gold-Standard zertifiziert und deckt somit alle Dimensionen – die ökologische, soziale und ökonomische – der Nachhaltigkeit ab. Damit gibt die innovative Stadt Neumarkt ein nachahmenswertes Beispiel für mögliche weitere klimaneutrale Veranstaltungen.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …