Stadtrat Hortolani bei Armenischer Gemeinde in Nürnberg

Neumarkt/Nürnberg. Eingeladen von der Armenischen Gemeinde in Nürnberg, nahm Stadtrat und Integrationsbeauftragter, Rainer Hortolani, im Auftrag der Stadt Neumarkt an einer zentralen Gedenkfeier in der Nürnberger Oper teil.

Hrachuhi Bassenz (rechts) in landestypischer Tracht mit Rainer Hortolani. Foto: Privat.

Hrachuhi Bassenz (rechts) in landestypischer Tracht mit Rainer Hortolani. Foto: Privat.

Mit Massenfestnahmen in der Nacht zum 24. April 1915 setzte in der osmanischen Hauptstadt Konstantinopel, das seit 1930 übrigens Istanbul heißt, die Ausschaltung und Vernichtung der intellektuellen und politischen Elite der Armenier ein. Es war der Auftakt für Massaker und Todesmärsche, die im Wesentlichen 1915 und 1916 stattfanden. Zum Gedenken an diese, hundertjährigen, historischen Ereignisse brachte Hrachuhi Bassenz, armenische Sopranistin am Staatstheater Nürnberg, den zahlreichen Gästen deutsches und armenisches Liedgut des Komponisten Komitas Vardapet zu Gehör. Ebenso wurden sehr wertvolle, historische Trachten gezeigt, das Land und seine Sehenswürdigkeiten vorgestellt sowie ein Querschnitt landestypischer Speisen und Getränke dargeboten.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …