Fahndung nach zwei entwichenen Männern

Regensburg/Oberpfalz. Die Polizei in Regensburg sucht nach zwei aus psychiatrischer Obhut entwichenen Männern.

In den Mittagstunden des heutigen Tages hielten sich mehrere Personen, die aufgrund eines richterlichen Beschlusses in einem psychiatrischen Krankenhaus in Regensburg untergebracht sind, in einem Einkaufszentrum in der Friedenstraße auf. Begleitet wurden sie dabei von einer Pflegekraft. In einem unbeobachteten Moment gelang zwei von ihnen die Flucht. Wo sich die beiden Männer derzeit aufhalten, ist nicht bekannt.

Beschreibung der beiden Personen:

  • männlich, 40 Jahre alt, ca. 175 cm groß, 109 kg schwer, kräftige Figur, er war bekleidet mit einer dunkelblauen Kapuzenjacke und einem dunkelblauem T-Shirt
  • männlich, 68 Jahre alt, 170 cm groß, 76 kg schwer, schlank, angeblich zur Zeit mit Oberlippenbart, graue Haare, graue Augen. Bekleidet mit: grauer Jacke, grau/blauer Mütze (Marinelook), näheres nicht bekannt

Wer die beiden Männer sieht, möge sich bitte umgehend über die Notruf-Nummer 110 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …