Themenabend: Das Sternbild "Löwe"

Neumarkt. Zwischen Ende Juli und Ende August Geborene sind vom Sternzeichen her Löwen. Am Freitag, den 17. April, hält Hans-Werner Neumann in der Sternwarte um 20 Uhr einen Vortrag über das markante Sternbild Löwe, das den Frühlingssternhimmel dominiert.

Mit etwas Phantasie kann man tatsächlich in den Hauptsternen die Umrisse eines liegenden Löwen am Himmel erkennen. In der Mythologie soll dieses Sternbild den Nemeischen Löwen darstellen, den Herakles bei seinem ersten Auftrag töten musste.

Der hellste Stern Regulus, das heißt: Kleiner König, ist etwa 85 Lichtjahre von uns entfernt. Ein roter Riesenstern daneben ist um die 600 Lichtjahre weit weg, das bedeutet, dass das Licht, welches heute in unser Auge fällt, vor 600 Jahren auf die Reise gegangen ist. Noch weiter in die Vergangenheit zurück sieht man bei einer Vielzahl von schwachen Nebelflecken im Löwen, die allesamt Galaxien, also Sternsysteme mit etwa 100 Milliarden Einzelsternen sind und die mehr als 30 Millionen Lichtjahre weit entfernt sind.

Das Sternbild "Löwe" in verschiedenen Darstellungen. Grafik: Benedikt Schnuchel (mit "Starry Night pro plus 6" erstellt).
Das Sternbild „Löwe“ in verschiedenen Darstellungen. Grafik: Benedikt Schnuchel (mit „Starry Night pro plus 6“ erstellt).

Nach dem Vortrag besteht natürlich noch die Beobachtung des Sternenhimmels durch unsere Teleskope, wir empfehlen warme Kleidung.

Fanpage der Sternwarte Neumarkt auf Facebook

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.