Zeugenbergrunde ist "Leading Quality Trail"

Neumarkt. Die Zeugenbergrunde ist mit der europäischen Auszeichnung „Leading Quality Trail“ prämiert worden. Er gehört damit zu den besten Wanderwegen Europas. Bislang haben erst sechs andere europäische Routen dieses Prädikat verliehen bekommen.

Am 11. April 2015 hat der Vizepräsident des europäischen Wanderverbands, Armand Ducornet, den über 48 Kilometer langen Neumarkter Rundwanderweg „Zeugenbergrunde“ mit dem Siegel „Leading Quality Trail – Best of Europe“ (aus dem Englischen etwa mit „Wanderweg von wegweisender Güte – Zu den besten Europas gehörend“ zu übersetzen) ausgezeichnet und die Urkunde an Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann überreicht.

Armand Ducornet (Mitte) übergibt die Urkunde an OB Thumann (rechts). Foto: Franz Janka / Stadt Neumarkt.

Armand Ducornet (Mitte) übergibt die Urkunde an OB Thumann (rechts). Foto: Franz Janka / Stadt Neumarkt.

Im Beisein von Staatssekretär Albert Füracker (zweiter von rechts auf dem Bild nebenan) sowie zahlreicher Ehrengäste und Wanderfreunde betonte Ducornet, dass eine Vielzahl an Kriterien erfüllt sein müssten, um dieses europaweite Qualitätssiegel zu erhalten. Neumarkts Oberbürgermeister Thumann freute sich über die Würdigung des Neumarkter Rundwanderweges, der, wie er sagte, 2001 eröffnet und seither stetig ausgebaut und verbessert worden sei. „Nachdem die ‚Zeugenbergrunde‘ bereits dreimal das Zertifikat ‚Qualitätsweg wanderbares Deutschland‘ erhalten hat, ist sie nun auf europäischer Ebene geadelt worden“, so das Stadtoberhaupt.

Nach der offiziellen Auszeichnungsfeier am Vormittag stand der Tag in Neumarkt ganz im Zeichen des Wanderns. Die Stadt hatte dazu ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Verschiedene geführte Wanderungen auf Abschnitten der „Zeugenbergrunde“ standen ebenso auf dem Programm wie ein musikalischer Abend.

Die 48,3 Kilometer lange „Zeugenbergrunde“ führt in einer Rundtour zu den so genannten „Inselbergen“, die wie ein Ring die Stadt Neumarkt umschließen. Wie eine Perlenkette reihen sich die Zeugenberge, Relikte nacheiszeitlicher Abtragungen, als imposante Kolosse rund um die Pfalzgrafenstadt. Sie prägen die Landschaft und kontrastieren eindrucksvoll mit weiten Ebenen. Landschaftstypisch wechseln dabei steile An- und Abstiege mit fast ebenen Passagen.

Freigabe der Zeugenbergrunde als neuer "Leading Quality Trail". Foto: Franz Janka / Stadt Neumarkt.

Freigabe der Zeugenbergrunde als neuer „Leading Quality Trail“. Foto: Franz Janka / Stadt Neumarkt.

Unterwegs bieten sich atemberaubende Aussichten auf die Weiten der oberpfälzischen Sandebenen und die pulsierende Stadt Neumarkt.
Aber auch sagenumwobene Zeugnisse keltischer Besiedlung finden sich. Die durchaus anspruchsvolle Tour ist in vier Etappen unterteilt und mit dem Markierungszeichen „Roter Strich auf gelbem Spiegel“ ausgeschildert. Alles zum ausgezeichneten Wanderweg  „Zeugenbergrunde“ bietet die Internetseite www.zeugenbergrunde.de.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …