Beim nächsten Sanierungstreff geht's um Baustoffe

Neumarkt. Mit der Frage „Mit welchen Baustoffen können wir heute bauen“?“ befasst sich der nächste Sanierungstreff am Dienstag, 21. April 2015 um 18.00 Uhr, im Bürgerhaus der Stadt. Diplom-Geoökologin Julia Lehmann wird unter dem Titel „Alles Styropor, oder was“ zum Thema der Baustoffe referieren.

Alle Interessierten sind ins Bürgerhaus am Unteren Markt 14 im 1. Stock eingeladen. Anmelden kann man sich unter der Telefonnummer 09181/255-2600. Im Anschluss an den Vortrag können Themen aus dem Bereich des energieeffizienten Bauens und Sanierens diskutiert und Fragen aus der Zuhörerschaft gestellt werden.
Im Bau- und Wohnbereich haben nachwachsende Rohstoffe seit jeher eine große Bedeutung. Vor Jahrtausenden setzte man tierische oder pflanzliche Fasern sowie Leder als Kleidung ein, Holz wurde als Brennstoff verwendet.
Neben dem verbreitetsten Nachwachsenden Rohstoff Holz als Baustoff gibt es heute ein umfangreiches Sortiment an Dämmstoffen, Ausbaustoffen und Anstrichsystemen auf Basis Nachwachsender Rohstoffe.

In Deutschland wird das Bauen mit Naturbaustoffen wieder beliebter. Hierzu trägt die gute Verarbeitbarkeit der Werkstoffe, ein steigendes Gesundheitsbewusstsein, das Streben nach natürlichen Materialien und das Thema Nachhaltigkeit bei.

Der Sanierungstreff ist eine Veranstaltung der Stadt Neumarkt in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft und dem Treffpunkt Architektur Niederbayern/Oberpfalz. Er findet in regelmäßigen Abständen statt. Dabei haben Interessierte die Möglichkeit, sich im Bürgerhaus über ein Thema aus dem Bereich „Energieeffizientes Bauen und Sanieren“ zu informieren und auszutauschen. Der Abend startet jeweils mit einem Impulsvortrag zu einem fachspezifischen Thema. Im Anschluss werden Fragen beantwortet und Informationen gegeben.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …