Gewerbegebiet Stauf Süd belegt

Neumarkt. Südlich der Stadt lieg, direkt an B299 und B8, das Gewerbegebiet Stauf Süd. Kürzlich konnte das letzte freie Grundstück verkauft werden. Jetzt hat die Stadt Neumarkt neben einer Informationstafel auch gleich noch eine neue Bushaltestelle für Stadtbusse eingerichtet – es ist die 150. Haltestelle im Stadtbusnetz.

Im Gewerbegebiet Stauf Süd sind alle Grundstücke verkauft. Davon machte sich Oberbürgermeister Thomas Thumann vor Ort selbst ein Bild. „Es hat sich bestens entwickelt, das Gewerbegebiet Stauf Süd“, findet das Stadtoberhaupt. „Wir haben hier auf über 110.000 Quadratmetern (genau 113.488 qm) insgesamt 26 Firmen ansiedeln können. Was mich besonders freut ist, dass dadurch über 350 Arbeitsplätze geschaffen wurden.“

In der letzten Stadtratssitzung war der letzte Grundstücksvertrag mit einem Bewerber für eine Fläche in diesem Gewerbegebiet geschlossen worden. Die Stadt hat dazu an den Einfahrten zur Alois-Senefelder-Straße neue Infotafeln anbringen lassen, auf denen die im Gewerbegebiet ansässigen Firmen verzeichnet sind. Für die Beschäftigten wurde auch eine neue Bushaltestelle der Stadtbuslinie 569 in der Alois-Senefelder-Straße eingerichtet. „Es ist inzwischen die 150. Haltestelle auf unseren ganzen Stadtbuslinien, also wenn man so will eine Jubiläumshaltestelle“, informiert Oberbürgermeister Thumann weiter.

Er hofft, dass die Unternehmen und Handwerksbetriebe im Gewerbegebiet eine gute Entwicklung nehmen und sich vor allen Dingen an dieser gut positionierten Stelle wohl fühlen. Wie er weiter ausführte sei die Stadt dabei, derzeit weitere Gewerbeflächen auszuweisen. Unter anderem habe der Stadtrat dazu im März 2014 den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan für das neue „Gewerbegebiet Pölling“ gefasst und auch die abwasser- und straßenmäßige Erschließung für dieses Areal in Auftrag gegeben. Bis Ende Oktober 2015 sollen die Baumaßnahmen dort fertig und die Baureife der Grundstücke hergestellt sein.

Bildstrecke

Update am 09.04.2015, 19:11 Uhr: Im ursprünglichen Text war von einer Größe von über 10.000 Quadratmetern die Rede. Das Gewerbegebiet ist jedoch rund 113.000 Quadratmeter groß. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.