Bewaffneter Überfall auf Lottogeschäft in Regensburg

Regensburg. Am Donnerstagnachmittag, 02.04.2015, betrat gegen 14:20 Uhr ein ganz in schwarz gekleideter Mann, bewaffnet mit einer schwarzen Schusswaffe, ein Lottogeschäft in der Prinz-Rupprecht-Straße und forderte Geld.

Dem anwesenden Ladeninhaber gelang es, sich in einen sicheren Nebenraum zurückziehen. Der Forderung nach Geld kam er nicht nach. Sowohl der Ladeninhaber als auch eine Kundin, die sich im Geschäft aufhielt, blieben unverletzt.

Der Räuber nahm in der Folge verschiedene Tabakwaren an sich, verließ das Geschäft und flüchtete zu Fuß in Richtung Hornstraße/Verbrauchermarkt. Sofort eingeleitete, polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang erfolglos. Der Täter wird wie folgt beschrieben.

Täterbeschreibung

Der Täter is etwa 180 Zentimeter groß, hat eine schlanke Figur. Sein scheinbares Alter ist 25 Jahre. Er war zum Tatzeitpunkt komplett schwarz gekleidet, verbarg sein Gesicht mit schwarzer Kapuze und Schal.

Hinweise zum Tatgeschehen oder zu Personen, auf die die Beschreibung zutrifft, werden dringend an die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Rufnummer 0941/506-2888 erbeten.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …