Neumarkt bekommt Calisthenics Park

Neumarkt. Seit Herbst 2013 engagieren sich einige Leute in Neumarkt für den Bau eines Calisthenic Parks im Bereich des Trimm-Dich-Pfades in Wolfstein. Im Dezember 2014 kam schließlich die Genehmigung der Stadt Neumarkt und mittlerweile fehlen nur noch wenige Bauteile zur Vollendung.

Bei Calisthenics handelt es sich laut Wikipedia um eine Form des körperlichen Trainings, die auf einfachen, rythmischen Bewegungen unter Ausnutzung des eigenen Körpergewichts basiert. Die Übungen sind speziell auf Training der Kraft, Beweglichkeit und Körperkontrolle ausgelegt und können zum Muskelaufbau, zur Koordinationsverbesserung und zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems bestens genutzt werden.

Bereits die Spartaner haben im antiken Griechenland ihre Soldaten vor Schlachten mit dieser Trainingsform auf Schlachten vorbereitet. Seit dem 21. Jahrhundert werden die Eigengewichtsübungen auch mit Elementen aus anderen Sportarten kombiniert. In New York wurden dazu eigens Sportparks gebaut, in denen die Menschen ohne teure Fitnessstudio-Abos trainieren konnten. Dabei bestehen die Parks in der Regel aus mehreren Klimmzugstangen, Barren und Hangelstrecken, so dass das eigene Körpergewicht weiterhin eine große Rolle im Trainingsablauf einnimmt.
Der Phantasie bei der Übungsgestaltung ist dabei praktisch keine Grenze gesetzt: Elemente aus dem Turnen, dem Hip-Hop und Breakdance, sowie des Freeruns finden Einzug. Gerade in Osteuropa kam es zum Boom dieser Sportart. Seit 2011 findet jährlich sogar eine Weltmeisterschaft statt, die von der „World Street Workout and Calisthenics Federation“ (WSWCF) ausgetragen wird.

Im Wesentlichen steht der Sportpark in Wolfstein. Foto: Calisthenics Neumarkt e.V. / privat.

Im Wesentlichen steht der Sportpark in Wolfstein. Foto: Calisthenics Neumarkt e.V. / privat.

In Deutschland sind Calisthenics bislang nicht sehr verbreitet. Vereinzelt finden Workshops statt, an Sport Parks im Freien mangelt es großflächig. Zumindest in Neumarkt ändert sich dies nun. Über ein Jahr haben die Gründer des Calisthenics e.V. Neumarkt der Stadt ihr Anliegen geschildert. Im Dezember des letzten Jahres hat die Stadt schließlich Mittel bewilligt und prompt ein Calisthenics-Set bestellt. Dieses wurde in den letzten Wochen geliefert und montiert. Lediglich ein paar wenige Teile wie Barren und Fallschutz fehlen noch. Die Gruppe kündigt an, dass mit Fertigstellung der Anlage regelmäßige Trainings abgehalten werden.
Der Park entsteht in unmittelbarer Nähe des Trimm-Dich-Pfades und des Sportzentrums Wolfstein. So können die Übungen gleich mit einer Joggingrunde und dem klassischen Trimm-Dich verbunden werden.

Die Mitgliedschaft im Calisthenics e.V. ist im Übrigen kostenfrei. Ein Besuch auf der Seite des Vereins lohnt sich auf jeden Fall: http://vita-neumarkt.de/calisthenics-e-v/. Auf der Facebook-Seite des Vereins gibt es außerdem auch ständig die neuesten Infos über gemeinsame Trainings und Aktionen.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 1. April 2015

    […] Kollegschaft von Neumagg hat alles nochmal wundervoll zusammen gefasst – es lohnt sich den ARTIKEL zu […]