MistleToe & Ivy präsentieren neues Album "Another day"

Neumarkt. „Another day“ heißt das neue Album von MistleToe & Ivy, das von vielen Fans und Freunden der Folkmusik lange erwartet wurde. Die Band wird die Disc am 14. März um 20 Uhr im G6 live vorstellen.

MistleToe & Ivy. Foto: Band.

MistleToe & Ivy. Foto: Band.

Die Formation MistleToe & Ivy, bestehend aus Stephan Huber, Robert Hasleder und Franz Nagler, hat sich viel Zeit damit gelassen, Klassiker der Folkmusik aus Irland, Schottland und den USA sowie Highlights der Singer- und Songwriter-Szene neu zu arrangieren.

Die drei Musiker, die seit 25 Jahren in derselben Besetzung zusammenspielen, sind überzeugt: Herausgekommen ist eine gereifte Sammlung von 22 Songs, die sich sehen und vor allem hören lassen kann. Sensible Arrangements und der mehrstimmige Gesang sind das Markenzeichen der Gruppe, die es versteht, gerade bei Live-Konzerten, den Funken auf das Publikum überspringen zu lassen. Handgemachte Musik im Stil von Simon & Garfunkel, Ralph MacLean oder auch hierzulande unbekannteren Sängern- und Songwritern wie etwa Dougie MacLean sind ihr Markenzeichen.

Am Samstag den 14. März können die Besucher ab 20 Uhr im G6 – Haus für Jugend, Bildung und Kultur – der gediegenen Folkmusik ohne technischen Firlefanz lauschen.

„Time for Folk“ so lautet das Motto der Formation MistleToe & Ivy (Mistelzweig und Efeu), die nunmehr seit fast 25 Jahren für authentische, handwerklich leicht gemachte Musik im Stil von Simon & Garfunkel, den Dubliners oder Tom Paxton steht. Neue und wiederentdeckte Perlen aus Irland, Schottland und den USA werden mit Gitarren, Mandoline, Banjo, Mundharmonika, Akkordeon und Bodhran auf die Bühne gebracht. Der mehrstimmige Gesang und die sensiblen Arrangements wurden zum Markenzeichen. Wer als Zuhörer auf dröhnendes Schlagzeug und technischen Großaufwand verzichten kann, der ist bei Robert Hasleder, Stephan Huber und Franz Nagler in den besten Händen.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …