Keine Hunde im LGS-Park

Neumarkt. Neumarkt bietet für Hunde und deren Besitzer viele Möglichkeiten zum Gassi gehen – auch im Grünen. Nicht erlaubt ist das jedoch im Park auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau (LGS-Park).

In der letzten Zeit haben sich vermehrt Bürger darüber beschwert, dass Hunde im LGS-Park anzutreffen sind. Die Stadt weist daher in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es gemäß §3 der Satzung über die Benutzung der öffentlichen Grünanlagen und Kinderspielanlagen untersagt ist, in den West- und Zentralbereich des ehemaligen Geländes der Landesgartenschau Tiere mitzubringen. Auf Schildern an den Eingangsbereichen und aus den Benutzungsregeln, die im Park angebracht sind, ist dieses Verbot deutlich gekennzeichnet. Die Stadt bittet Hundehalter daher, sich an dieses Verbot zu halten. Schließlich handelt es sich beim LGS-Park um die einzige Grünanlage der Stadt, in der Hunde generell verboten sind. Bürger, die sich beschweren,  sprechen immer wieder davon, dass man wenigstens diesen einen hundefreien Raum aufrechterhalten sollte. In dem Zusammenhang verweist die Stadt auch darauf, dass wie im LGS-Park auch auf allen Kinderspielplätzen das Mitbringen von Tieren generell untersagt ist. Auch hier bittet die Stadt um Beachtung durch die Tierhalter. In allen Grünanlagen der Stadt gilt zudem, dass vom 01.03. bis 31.10. jedes Jahres Hunde und andere Tiere nicht frei oder an überlanger Leine herumlaufen dürfen.

Die „Satzung über die Benutzung der öffentlichen Grünanlagen und Kinderspielanlagen in der Stadt Neumarkt“ kann übrigens hier eingesehen werden: Klick (.pdf, zuletzt aufgerufen am 04.03.2015, 12:45 Uhr).

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.