Polizei rettet Rehe

Parsberg. Nach einer Meldung von Anwohnern, dass sich zwei Rehe in einem Garten befänden, machten sich unter anderem Kräfte der Polizeiinspektion (PI) Parsberg auf den Weg. Beide Rehe konnten wohlbehalten befreit werden.

Am Dienstagmorgen ging bei der PI Parsberg ein Anruf ein, dass zwei Rehe in einem Garten im Stadtwesten stünden. Scheinbar haben sich die beiden Tiere selbst auf einem umzäunten Firmengelände in der Lindlbergstraße gefangen.

Damit die Tiere wieder in ihre natürliche Umgebung zurückfinden konnten, wurde zusammen mit der Straßenmeisterei und dem verständigten Jagdpächter eine Rettungsaktion für die hilflosen Waldbewohner gestartet.
Hierzu wurde ein Zaun durchtrennt und die Lindlbergstraße für den Verkehr kurzzeitig gesperrt. Aufgrund der guten Zusammenarbeit der erwähnten Kräfte konnte eine Gefahr für die Rehdamen und für Verkehrsteilnehmer vermieden werden. Die Rehe konnten unbeschadet in ihre Freiheit zurückgeführt werden.

 

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …