St 2240: Sanierung der Stützmauer in Gnadenberg beginnt

Gnadenberg. Das Staatliche Bauamt Regensburg beginnt ab Montag, den 23. Februar 2015 mit der Sanierung der schadhaften Stützmauer im Zuge der Staatsstraße 2240 in Höhe der historischen Klosteranlagen von Gnadenberg. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai diesen Jahres dauern. Der Verkehr wird entsprechend dem Baufortschritt halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Bausubstanz der über 100 Jahre alten Schwergewichtsmauer weist infolge von Durchfeuchtung und Ausbrüchen bereits erhebliche Schäden auf. Zudem sind in der Fahrbahn Verdrückungen und Netzrisse aufgetreten.

Im Einzelnen ist vorgesehen eine 30 Meter lange, massive Wand aus Stahlbeton als Stützkonstruktion vor die bestehende Mauer zu stellen. Ein Abbruch und Neubau der schadhaften Mauer hätte eine monatelange Vollsperre der Ortsdurchfahrt, sowie eine Neuverlegung der bestehenden Sparten nach sich gezogen.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 260.000,– Euro. Das Staatliche Bauamt Regensburg bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger im betreffenden Bereich um Verständnis für die baubedingten Behinderungen.

[osm_map lat=“49.37″ lon=“11.41″ zoom=“16″ width=“100%“ height=“450″ marker=“49.36914,11.41159″ marker_name=“wpttemp-yellow.png“ m_txt_01=“Sanierung der Stützmauer“ m_txt_02=““ m_txt_03=““ m_txt_04=““ theme=“dark“ type=“Mapnik“]

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …