Erlebnispädagogik – Ausbildung im Landkreis Neumarkt

Neumarkt. Ende dieses Monats startet das erste von insgesamt sieben Modulen, mit denen die Grundqualifizierung Erlebnispädagogik erworben werden kann.

Doch was ist das eigentlich – Erlebnispädagogik?

16 Kinder beobachten gespannt, wie Erlebnispädagoge Markus Ott den Kocher aufbaut, so dass sie die Schokolade in den Topf geben können. Nachdem die Kinder im Wald unter seiner Anleitung Sauerklee und Minze gesammelt haben, werden sie nun daraus zwei Schokoladensorten herstellen – und natürlich verspeisen. Später werden sie am Waldsofa aus Ästen weiterarbeiten. Um es heute noch einweihen zu können, werden sie sich absprechen müssen, wer welche Aufgaben übernimmt. Gruppen-Erfahrungen in der Natur, dies steht im Mittelpunkt der Erlebnispädagogik: Wichtig und reizvoll – für Kinder und Jugendliche wie für Erwachsene – ist dabei das Abenteuer und die Erfahrung, eigene Stärken wahrzunehmen, sich auszuprobieren, im Team zu arbeiten und – ganz wichtig – das Ganze zu reflektieren. So ist die Erlebnispädagogik zu einem wichtigen Bestandteil eines ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungskonzepts geworden, da sie die immer mehr geforderten Schlüsselqualifikationen schult und die Persönlichkeitsentwicklung fördert – Eigenschaften, die in Beruf und Gesellschaft immer mehr gefordert sind.

Um solche Natur- und Abenteuer-Erfahrungen möglichst vielen jungen Menschen zu ermöglichen, bieten nun Kreisjugendring und Regina GmbH eine Workshop-Reihe an, die eine erlebnispädagogische Grundausbildung ermöglicht. Sie richtet sich an all diejenigen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten: Jugendgruppenleiter, Übungsleiter, Lehrer, Mitarbeiter in Mittagsbetreuung und Hort, pädagogisches Personal in und um Ganztagsschulen, aber auch an Ausbilder in Betrieben.

Hier können die Teilnehmer die Handlungs- und Methodenkompetenz für kurze erlebnispädagogische Elemente erlernen, für Aktionen, die unmittelbar vor der eigenen Haustür durchführbar sind, die aber auch in der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder Ferienaktionen einfließen können. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer methodische Kompetenzen im Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten oder Mobbing.

Um eine hochwertige Ausbildung zu gewährleisten, wurde das renommierte KAP-Institut mit der Durchführung beauftragt. (Näheres unter www.kap-outdoor.de).

„Erste Hilfe Outdoor“, „City Bound und Geocaching“ oder „Wald vor der Haustür/ Niedrigseilelemente“ sind die Themen einiger der insgesamt sieben Workshops. Sie werden über das Jahr 2015 jeweils als Wochenendkurs angeboten. Bei Teilnahme an 6 Modulen kann die „Erlebnispädagogische Grundqualifikation“ erworben werden. Die Module können jedoch auch einzeln belegt werden.

Das erste Modul beginnt am 30.01.2015 im Haus am Habsberg.

Nähere Informationen und Anmeldung über http://www.kjr-neumarkt.de/index.php?page=303

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …