Die Walhalla von oben

Unser Kollege von Bildervonoben hat sich die Ruhmes- und Ehrenhalle oberhalb der Donau aus der Vogelperspektive angesehen. Wir haben den Macher zu seinem Hobby befragt.

Seit einigen Wochen erreichen uns immer öfter grandiose Luftaufnahmen aus der Umgebung. „Bildervonoben“ nennt sich der Autor. Doch wer steckt dahinter? Nach einer kurzen Recherche haben wir herausgefunden, dass ein Mann aus Pirkach diese Aufnahmen gedreht hat. Martin Schneider. Wir haben ihm ein paar Fragen zu seinem Projekt gestellt.

Interview

Zunächst zu Deiner Person: Wie alt bist Du, wenn wir fragen dürfen, und was machst Du beruflich?

Mein Name ist Martin Schneider, bin 27 Jahre alt, wohne und lebe in Regensburg, komme aber ursprünglich aus Pirkach, Gemeinde Deining. Beruflich bin ich Order Manager bei einem Regensburger Sportartikelhersteller.

Wie bist Du zum Bildflug gekommen?

Seit meiner Jugend bin ich begeisterter Hobbyfotograf und bin durch einen Bekannten auf einen Film (Flying Imagefilm von Ingolstadt) im Internet aufmerksam geworden. Da habe ich mir gedacht so etwas aus der Perspektive will ich auch machen können.

Seit wann machst Du Bildflüge?

Eigentlich bin ich erst recht kurz im Bereich Bildflug tätig. Seit August 2014 habe ich auch ein Kleinunternehmen angemeldet.

Mit welchem Equipment gehst Du in die Luft?

Ich besitze einen DJI Phantom 2 Vision + mit diversen Modifikationen. Darüber hinaus noch GoPro Hero Kameras fürs Gröbere und eine Spiegelreflex von Canon für die Zeitraffer Aufnahmen.
Für den Videoschnitt zuhause verwende ich einen Apple iMAC und Final Cut Pro X.

Wie teuer ist Deine Ausrüstung?

Da ich sie mir nach und nach so zusammengestellt und eingestellt habe wie ich sie brauche – unbezahlbar.

Wurdest Du von Passanten / Anwohnern schon angesprochen, was Du da machst?

Wenn ich mit meinem Copter unterwegs bin werde ich schon oft angesprochen und gefragt, was das ist und was ich da mache. Die meisten sind einfach sehr neugierig auf die Technik, vor allem Männer.
Aber im Allgemeinen sind alle positiv gegenüber der neuen Technik eingestellt, wenn man ihnen die Angst nimmt und offen spricht. Es haftet einfach das negative Image von unbemannten Kampfeinsatz am Begriff Drohnen.

Benötigt man eine Aufstiegsgenehmigung für Flüge, wie Du sie machst?

Ja, man benötigt eine Aufstiegserlaubnis vom Luftfahrt Bundesamt. Diese gilt dann für zwei Jahre und berechtigt zum Aufstieg in Bayern. Auch eine Versicherung für Schäden an Personen ist ratsam.

Erhältst Du viele Buchungsanfragen, bzw. wie ist das Echo im Allgemeinen?

Das Echo ist positiv und die meisten sind einfach beeindruckt, was heute in so kurzer Zeit alles möglich ist. Buchungsanfragen sind immer herzlich willkommen – es sollte aber auch weiterhin mein Beruf im Vordergrund stehen. Außerdem soll es Spaß machen und die Unkosten sollten gedeckt sein.

Wie viel Planungsaufwand erfordert ein Flug?

Die Planung zum Film mache ich meistens vor Ort. So kann ich die Gegebenheiten und die Atmosphäre bzw. die Ausstrahlung von Gebäuden richtig erfassen. Um einen fertigen Film von zwei Minuten Länge zu planen ist eine Vorbereitung von rund 1,5 Stunden realisitisch.

Wie sind Deine Zukunftspläne für die Bildflüge?

Wie gesagt, es sollte weiterhin Spaß machen und nicht in Konkurrenz zu meinem Beruf stehen. In technische Neuerungen werde ich aber auch in Zukunft konsequent investieren. Im Sommer würde ich gerne vermehrt Felder und Wiesen auf junge Rehe und andere Wiesenbewohner checken. Damit wäre Landwirten aktiv eine Option geboten, ihre Felder schnell auf Wildtiere und Katzen untersuchen zu lassen.

Hast du zum Schluss noch ein paar Tipps für Leute, die sich auch Bildflugequipment anschaffen wollen?

Ein ganz wichtiger Tipp für alle Einsteiger: Kauft zu Eurem ersten Copter auch gleich einen Satz Propellerschützer oder einen Jahresvorrat Propeller dazu. 😀
Jeder, der Spaß am Fotografieren findet und ein wenig Fingerspitzengefühl mitbringt, wird begeistert sein.

Danke für Deine Zeit und vorallem für die Eindrücke aus der Vogelperspektive! Hoffentlich hast Du eine unfallfreie, spaßige Arbeit mit Deiner Drohne.

Die Walhalla von oben

Weitere atemberaubende Luftaufnahmen findet ihr auf dem Youtube channel und auf der Facebookpage von Bildervonoben.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …