Fußgängerin tödlich verunglückt

Berg. Beim Überqueren der Neumarkter Straße wurde eine Frau am Sonntagabend von einem Pkw erfasst und tödlich verletzt. Die Identität der Toten konnte bisher nicht geklärt werden. Nachfolgender Pressebericht der Polizeiinspektion Neumarkt wird hiermit übersandt.

Gegen 17.10 Uhr kam es auf der Staatsstraße 2240 in Richtung Neumarkt noch innerhalb der Ortschaft Berg zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Zum Unfallzeitpunkt wollte eine ca. 70-jährige, bislang unbekannte Fußgängerin, die Fahrbahn von einer Tankstelle kommend in Richtung eines Supermarktes überqueren.

Nachdem sie zwei Fahrzeuge passieren ließ, betrat sie die Fahrbahn und wurde von einem in Fahrtrichtung Neumarkt fahrenden 44-jährigen Fordfahrer frontal erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei wurde sie ebenfalls noch von einem 39-jährigen Audifahrer gestreift, welcher auf der Gegenfahrbahn fuhr.

Die Fußgängerin erlag trotz zunächst erfolgreicher Reanimation an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Für 2,5 Stunden musste die Staatsstraße zur genauen Klärung des Unfallherganges durch die FFW Berg komplett gesperrt werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Am Pkw Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro, am Pkw Audi nur ein minimaler Lackschaden.

Die Fußgängerin konnte bislang noch nicht identifiziert werden. Beschreibung: ca. 70 – 80 Jahre, ca. 155 cm groß, schlank, kurze braune Haare; Bekleidung: Jeanshose, blauer Pulli, beigefarbene Windjacke (hüftlang).

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 22. Dezember 2014

    […] Die ältere Dame, die am gestrigen Abend bei einem Verkehrsunfall in Berg tödlich verletzt worden ist, konnte nun identifiziert werden. Es […]