Einkauf ohne Plastiktüten – Workshop für Kinder

Neumarkt. Im Supermarkt stellt man an der Kasse fest, dass man keine Tasche dabei hat. Halb so wild, direkt unter dem Kassenband liegen schließlich Plastiktüten gleich in mehreren Größen zu Hunderten bereit. Einfacher und besser ist es jedoch an die Tasche zu denken, die die eigenen Kinder gestaltet haben.

Wie kaufte man Lebensmittel ein, als es noch keine Discounter und Supermärkte gab? Das erfahren Kinder im „Tante-Emma-Laden“ des Neumarkter Stadtmuseums. Nach einem Rollenspiel vergleichen wir die Einkaufsgepflogenheiten von früher mit denen von heute. Einer der Unterschiede ist der Müll, der heutzutage entsteht: Nachdem die Lebensmittel verbraucht sind, bleiben jede Menge Verpackungen übrig, die weggeworfen werden. Weil sich Plastikmüll aber nur sehr langsam abbaut, stellt er für unsere Umwelt und viele Tiere eine Bedrohung dar. Wir überlegen, was wir zur Vermeidung von Müll beitragen können. Zum Beispiel könnten wir auf Plastiktüten verzichten. Deshalb darf jedes Kind seine eigene Baumwolltasche gestalten, die bei künftigen Einkäufen eingesetzt werden kann. Zur Gestaltung der Taschen stehen bunte Stoffmalfarben und  Schablonen mit verschiedenen Motiven zur Verfügung.  Sicher könnte so eine selbst gestaltete Tasche auch ein schönes Weihnachtsgeschenk sein.

Information: Der Workshop ist für Kinder im Alter von 6-12 Jahren geeignet und findet am 17. Dezember um 15.00 Uhr im Stadtmuseum, Adolf-Kolping- Str. 4  statt. Dauer: 1,5 Std. Telefonische Voranmeldung unter 09181/2401. Gebühr inkl. Material: pro Tasche 3€. Bitte beachten Sie: Da mit Stoffmalfarben gearbeitet wird, die sich später nicht mehr aus der Kleidung entfernen lassen, bitten wir darum, dass die Kinder alte Kleidung tragen, bzw. eine Schürze, Malkittel o.ä. mitbringen.

Das Projekt „Einkaufen früher und heute“ wird vom Amt für Nachhaltigkeitsförderung  der Stadt Neumarkt gefördert. Es ist auch für Schulklassen und Vorschulgruppen als museumspädagogische Einheit buchbar.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.