ESC15: Vorbereitungen laufen

Wien. Im Mai kommenden Jahres findet der Europäische Song Contest (ESC15) in Wien statt. Heute hat der ORF das offizielle Artwork zum Contest vorgestellt.

Das Titelbild des Eurovision Song Contest (ESC) steht auch in diesem Jahr wieder unter dem Motto „Brücken bauen“ und hat die Form einer Kugel. Dabei wird eine Brücke in bildlicher Sprache aus Verbindungen interpretiert; dieses Grundmuster findet sich immer wieder im Cover.

ESC 2015: Das offizielle Artwork. Graphik: ORF/EBU.

ESC 2015: Das offizielle Artwork. Graphik: ORF/EBU.

Die in Wellenform angeordneten Kreise symbolisieren dabei Verbundenheit und Vielfalt, die Farben reflektieren Individualität und schaffen auch den Brückenschlag zur Musik: Die Vielfalt der Künstler, die Fülle an Songs und das gut gemischte Publikum werden beschrieben.

„It is a great logo, a strong sign with recognition value and endless possibilities,“ sagt Jon Ola Sand, Executive Supervisor des Wettbewerbs im Auftrag der European Broadcasting Union; frei übersetzt: „Es ist ein großartiges Logo, ein starkes Zeichen mit Wiedererkennungswert und endlosen Möglichkeiten.“

Dynamisch und vielfältig

Dr. Alexander Wrabetz, Generaldirektor des ORF berichtet stolz: „Mit dieser graphischen Identität haben wir ein zeitgenössisches, professionelles Unterhaltungsdesign präsentiert. Ein großer Vorteil der Kugel ist ihre Vielfalt, denn sie kann sowohl für dynamische Designs auf Bildschirmen als auch in analogen Medien verwendet werden. Besonders zufrieden macht mich, dass das Theme von einem großartigen Team in unserem eigenen Hause entwickelt wurde.“

„Der Song Contest kommt nach Österreich und Österreich heißt die Gäste fröhlich und stimmungsvoll willkommen – ganz ohne Vorurteile, eben modern und weltoffen. Diese Dynamik wird auch im graphischen Auftritt des ESC 2015 wiedergespiegelt.“, fügt Edgar Böhm, der Executive Producer des Wettbewerbs 2015 zu.

Das Theme wird überall genutzt werden: Von Personalkleidung bishin zu gesendeten Graphiken und Merchandise-Artikeln.

Obwohl der ESC seit 2004 ein eigenes Logo hat, das Wort „Eurovision“ mit einem Herz in der Mitte, ermutigt die EBU Jahr für Jahr das Ausrichterland ein eigenes Eventtheme zu gestalten.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …