Ehrenamt in Neumarkt: 10 Jahre FAN

Neumarkt. In Neumarkt hat das Ehrenamt einen Namen: FAN. Die drei Buchstaben stehen für Freiwilligen Agentur Neumarkt. Der Verein hat sich das Ehrenamt für die Stadt und ihre Bürger vor zehn Jahren auf die Fahne geschrieben – mit Erfolg.

„Mein Ehrenamt macht mich glücklich“, lächelt Anja Koller, „ich bekomme so viel zurück, wenn ich Menschen helfe. Ich bin gerne dabei.“ Die 45-Jährige ist eine von über 400 Freiwilligen, die sich in den letzten zehn Jahren bei der FAN gemeldet haben, um für andere Menschen in und um Neumarkt Gutes zu tun.

Gutes kann man auch mit wenig Zeit tun

„Damals wollte ich irgendetwas Soziales in Neumarkt machen, wusste aber nicht genau was und wollte auch nicht mehr als zwei Stunden in der Woche tätig sein.“ Die Neumarkterin kam zur Freiwilligen Agentur Neumarkt und ließ sich beraten. „Schnell haben wir die passende Einsatzstelle für Frau Koller gefunden. Sie betreut nun Kinder in einem Neumarkter Kinderhort“, erzählt die erste Vorsitzende Vera Finn.

Ehrenamt muss Freude machen

„Uns ist dabei ganz wichtig, dass ein Ehrenamt auch Freude bereitet und Spaß macht.“ Angefangen hat die FAN mit der Vermittlung von Freiwilligen an Neumarkter Organisationen und Vereine vor genau zehn Jahren. Damals nahm die Stadt Neumarkt das Ehrenamt in ihr Stadtleitbild auf. Das Bürgerhaus in der Fischergasse wurde eröffnet und die FAN zog 2004 als erste Organisation ein.

Von links: Das Anfangsteam der FAN bestand aus Marion Hofer, Ralf Mützel, Birgitt Rupp, Inge Röhrl, Vera Finn und Ruth Dorner. Foto: FAN.

Von links: Das Anfangsteam der FAN bestand aus Marion Hofer, Ralf Mützel, Birgitt Rupp, Inge Röhrl, Vera Finn und Ruth Dorner. Foto: FAN.

Aus dem damals sechsköpfigen Kreis ist mittlerweile ein Team von acht erfahrenen Männern und Frauen geworden. Von Anfang an dabei sind Ruth Dorner, Ralf Mützel, Birgitt Rupp, Marion Hofer Inge Röhrl und Vera Finn; im Laufe der Zeit kamen Paul Weppler und Inge Meier hinzu.

Der Deutsche Innovationspreis 2006 für Freiwilligenagenturen für den „Blick hinter die Kulissen“ ist eine der herausragendsten Ehrungen für die FAN: „Zweimal jährlich besuchen wir mit unseren Freiwilligen Organisationen, die Ehrenamtliche benötigen“, erklärt zweite Vorsitzende Birgitt Rupp stolz.

Die Spezialisten für Zeitgeschenke konnten sich im Laufe des Jahrzehnts über zahlreiche Auszeichnungen freuen. Ein Mitglied des Vorstands erhielt 2010 den „Ehrenwertpreis“ der Stadt Nürnberg und der Metropolregion. Bekannt sind auch andere Veranstaltungsreihen der FAN wie „Land & Leute“, der Ehrenamtsabend oder das Café der Welt, die Stillen Helden oder aber auch „GENiAL e.V.“, die aus der Ideenschmiede der FAN entstammen. „Das ehrenamtlich tätige Team sprudelt vor Ideen und ich bin mir sicher, dass die Neumarkter noch viel davon profitieren können“,  ist sich Beirätin Ruth Dorner sicher.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.

Das könnte Dich auch interessieren …