Glasfaserkabel durchtrennt

Postbauer-Heng. Im heutigen Polizeibericht ist eine Meldung zu einer Straftat gegen die Infrastruktur zu lesen. Allerdings geht es nicht um eine Aktion gegen die geplante Stromtrasse. Der Groll des Beschuldigten richtete sich gegen ein Glasfaserkabel.Am 01.05.2014, gegen halb fünf Uhr morgens, erhielt ein Mitarbeiter einer Firma im Gemeindebereich Postbauer-Heng eine Störmeldung für Internet-/Telefonanschlüsse im Ortsteil Pavelsbach. Da die Störung 700 Meter vom Knotenpunkt entfernt war, konnte der Mitarbeiter die genaue Stelle eingrenzen.

Das Glasfaserkabel, welches sich in einem Plastikrohr befand, wurde durchgehackt. Es entstand ein Schaden von ca. 5000 Euro. Der 36-jährige Mitarbeiter konnte einen Pkw wegfahren sehen und verfolgte diesen. Nach einer kurzen Verfolgung landete der 30-jährige Beschuldigte mit seinem Pkw in einem Graben und wurde von seinem Verfolger bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der Beschuldigte war geständig und gab zwei weitere Taten zu.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.