Osteuropäische Bettler aktiv

Oberpfalz. Im Landkreis Neumarkt gelangte am Samstag, 22.02.14, ein 46-jähriger Rumäne in die Wohnung einer 87-Jährige, als er um Essen bettelte. Dabei konnte er einen zweistelligen Geldbetrag entwenden. Wie sich jetzt herausstellte, ist der Mann Teil einer zehnköpfigen Bettlergruppe.Die Polizei warnt vor dem Hintergrund dieses Vorfalls vor Bettlern an den Haustüren. Immer wieder stellen Bürgerinnen und Bürger fest, dass ihnen nach einer Hilfeleistung Wertgegenstände oder Bargeld fehlen.

Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass durch Mitglieder von Bettlergruppen, auch Straftaten, im besonderen Eigentumsdelikte begangen werden. So ist bekannt, dass hinter den oftmals spärlich gekleideten Personen vor der Türe, nicht selten gut organisiert Strukturen stehen. Durch diese werden die Bettler, dazu zählen Kinder bis hin zu greisen Männern und Frauen, gezielt in Ortschaften verteilt und am Ende des Tages wieder abgeholt.

Sollten Bettler bemerkt werden, empfiehlt die Polizei, vorsichtig zu sein. Insbesondere ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger zeigen sich durch die teilweise aufdringlich oder trickreich auftretenden Personen überfordert. Das Öffnen der Haus- oder Wohnungstüre nutzen Diebe oder Betrüger immer wieder, auch unter Vorspiegelung von falschen Umständen, wie z. B. die Notdurft verrichten zu wollen oder Durst zu haben, um in die Wohnräume zu gelangen.

Grundsätzlich sollten vor dem Öffnen von Türen, Haussprechanlagen genutzt oder durch einen Blick aus dem Fenster die Situation eingeschätzt werden. Wer Beobachtungen zu bettelnden Personen macht, soll sich zeitnah an die zuständige Polizeidienststelle (für Neumarkt die PI Neumarkt, Tel. 09181/4885-0) oder per Notruf an die Polizei-Einsatzzentrale wenden. Sollten Fahrzeuge bemerkt werden, sind Kennzeichen, Marke oder Farbe für mögliche Maßnahmen hilfreich.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.