Schwerer Unfall bei Schallermühle

Velburg. Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagabend, 21.02.14, wurden vier Personen verletzt, zwei davon schwer. Die Staatsstraße bei der Schallermühle war für circa zweieinhalb Stunden gesperrt.

Am Freitag, den 21.02.2014 kurz nach 19.00 Uhr, fuhr ein 18-jähriger aus dem Gemeindebereich Seubersdorf mit seinem Opel auf der Staatsstraße von Seubersdorf in Richtung Velburg. Im Fahrzeug befand sich noch seine 19-jährige Freundin. Kurz nach der Schallermühle kam der PKW des Fahranfängers im Auslauf einer Linkskurve ins Schleudern und stellte sich quer.

Eine entgegenkommende 39-jährige Toyotafahrerin aus dem Gemeindebereich Breitenbrunn hatte keine Möglichkeit mehr, auszuweichen und fuhr frontal in die hintere/rechte Seite des schleudernden Opel. Bei dem heftigen Zusammenstoß  wurden beide Fahrzeuge total beschädigt und in ein angrenzendes Feld geschleudert.

Der Unfallverursacher und seine Freundin wurden schwer verletzt. Die Toyotafahrerin und ihr mitfahrender 8-jähriger Sohn erlitten leichte Verletzungen. Zwei weitere Kinder, die im PKW der 39-jährigen Frau auf der Rücksitzbank waren, kamen mit dem Schrecken davon. Alle Verletzten kamen in Krankenhäuser nach Neumarkt bzw. Regensburg.

Vor Ort befanden sich Kräfte der FFW Velburg und Oberweiling. Das BRK war mit 3 Rettungswagen und einem Notarzt im Einsatz. Die Staatsstraße war während der Unfallaufnahme bzw. Bergungsarbeiten bis 21.30 Uhr total gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.