Deutlich mehr Geburten in Neumarkt

Neumarkt. Laut den Angaben des Standesamtes Neumarkt wurden 2013 deutlich mehr Geburten mit Geburtsort Neumarkt verzeichnet als im Jahr vorher. 2013 waren es 641 Neugeborene, die in Neumarkt zur Welt kamen. Im Jahr 2012 waren es 589 Geburten gewesen. Von den 641 neugeborenen Kindern mit Geburtsort Neumarkt besitzen die Eltern bzw. die Mutter in 230 Fällen ihren Wohnsitz in der Stadt, in 340 Fällen im Landkreis und in 71 Fällen ist der Wohnort der Eltern bzw. eines Elternteils außerhalb des Landkreises. Interessant ist auch das Geschlechterverhältnis bei den Neugeborenen, bei denen 315 neugeborene Jungen der Zahl von 326 neugeborenen Mädchen gegenüberstehen. Unter den 641 Neugeborenen sind auch zwei Zwillingsgeburten, zum einen ein Pärchen aus Junge und Mädchen und zum anderen ein Zwillingspaar aus Jungen. Zuletzt hatte es im Jahr 2008 in Neumarkt Zwillingsgeburten gegeben. In etwa gleich geblieben ist der Anteil der nichtehelichen Kinder an der Zahl der Gesamtgeburten. Lag dieser 2012 bei 22 Prozent, so ist er 2013 auf 21,8 Prozent gesunken. Etwas angestiegen ist der Anteil von neugeborenen Kindern, bei denen einer oder beide Elternteile ausländischer Herkunft waren. Nach dem Jahr 2012 mit einem Anteil von 12 Prozent ist dieser im Jahr 2013 auf 13,5 Prozent angestiegen. Auch weitere interessante Details gibt die Aufstellung des Standesamtes wieder. So zum Beispiel die Tatsache, dass 303 der 641 Neugeborenen Kinder die Erstgeborenen in dieser Familie gewesen sind. Bei 240 Neugeborenen war bereits ein Geschwisterkind vorhanden, bei 73 waren zwei vorhanden und bei 25 traf das Neugeborene Kind auf drei und mehr Geschwister.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.