Fund einer Indoor-Plantagen-Anlage für Anbau von Drogen

Neumarkt. Eine Mieterin eines Kellerraumes im Stadtgebiet Neumarkt stellte fest, dass im letzten Jahr ihr Stromverbrauch um fast das 300-fache gestiegen ist und vermutete deshalb die Abnahme von Strom durch eine dritte Person. Aufgrund dieses Sachverhaltes wurde am Freitag, den 24.01.2014, mittags die Polizei verständigt und Anzeige wegen Entziehung elektrischer Energie erstattet. Die eintreffende Streife konnte nur versperrte Kellerräume vorfinden, stellte allerdings vor den Kellerräumen Schläuche, Styroporplatte und andere Gegenstände fest, die auf eine Indoor-Plantage hinwiesen. Dazu kam auch noch der süßliche Geruch im Kellerbereich.

Der 30-jährige Mieter des Kellerraumes, der bei der Polizei kein Unbekannter ist, war nicht zu erreichen und deshalb wurden die beiden Kellerräume polizeilich bis zur Einholung eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses gesichert. Nach Eintreffen der richterlichen Eilbeschlüsse fand am Nachmittag die Durchsuchung statt.

Hierbei konnte eine komplette Aufzuchtanlage für Cannabispflanzen (Aluschläuche, Trafo, Zeitschaltuhren, Ventilatoren, Alureflektoren für Beleuchtung, zahlreiche Blumentöpfe, Düngemittel, ein schwarzes Kunststoffzelt, Lüfterräder usw.) festgestellt werden. Pflanzen wurden hier nicht aufgefunden.

Zeitgleich wurde die Wohnung des 30-jährigen, selbständigen Gärtners für Gärtnereibedarf, im Stadtgebiet Neumarkt durchsucht, wobei weitere 2 komplette Aufzuchtanlagen und 64 Cannabispflanzen (Höhe zwischen 6 und 90 cm) sichergestellt wurden. Des Weiteren wurden 360 Gramm zum Trocknen ausgelegtes Marihuana in den verschiedenen Räumen des Einfamilienhauses aufgefunden.

Bereits im November 2012 wurde bei dem 30-jährigen eine Aufzuchtanlage mit 18 Cannabispflanzen festgestellt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde gegen den Gärtner ein Haftbefehl wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erlassen und die Person sitzt nun in Untersuchungshaft.

Die Polizeiinspektion Neumarkt führt derzeit die Ermittlungen durch und gibt nach Abschluss die Anzeige an die Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg-Fürth ab.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.