Innenstadtwettbewerb geht in entscheidende Runde

Neumarkt. Der Wettbewerb zur Gestaltung der Innenstadt geht in die entscheidende Runde. Schon am 14. Januar 2014 wird das Preisgericht tagen und die Auswahl unter den eingegangenen 25 Arbeiten treffen. Alle Wettbewerbsarbeiten sind dann ab 22. Januar in der Großen Jurahalle zu besichtigen. An diesem Tag wird auch Oberbürgermeister Thomas Thumann das Ergebnis der Preisrichter bekanntgeben.

Blick über die Neumarkter Innenstadt. Quelle: H&B Fotoprojekte
Blick über die Neumarkter Innenstadt. Quelle: H&B Fotoprojekte

Bis 02. Februar haben die Neumarkterinnen und Neumarkter sowie alle Interessierten dann die Gelegenheit, die Ausstellung in der Jurahalle zu besichtigen. Jeweils sonntags gibt es um 11.00 Uhr eine Führung. Geöffnet ist die Ausstellung immer Montag bis Freitag von 15.00 bis 19.00 Uhr und Samstag und Sonntag von 11.00 bis 16.00 Uhr. Oberbürgermeister Thumann erwartet großes Interesse an den Arbeiten der beteiligten Büros. „Die Innenstadt Neumarkts ist für uns schon ein wichtiges Element der Stadt und wir wollen damit ja auch den Einzelhandelsstandort Neumarkt stärken, so dass er weit über die Stadtgrenzen hinaus wirken kann“, so das Stadtoberhaupt.

Der Vorbereitung des Wettbewerbes waren viele Schritte vorangegangen. Es gab Arbeitskreise, Öffentlichkeitsbeteiligungen, der Stadtrat und die Öffentlichkeit wurden informiert, in den Fraktionen wurde diskutiert und letztlich dann ein Auslobungsbeschluss im Stadtrat getroffen. Im Rahmen der Bürgerbeteiligung gab es eine Fragebogenaktion, einen Infostand in der Marktstraße, eine Information der Anrainer und eine Ideenwerkstatt. All dies floss in die Auslobungsunterlagen mit ein.

Die Qual der Wahl haben nun die Preisrichter. Als Fachpreisrichter fungieren Prof. Ingrid Burgstaller, Leitender Baudirektor Rudolf Fröschl, Prof. Ulrich Holzscheiter, Stadtbaumeister Matthias Seemann und Prof. Uta Stock-Gruber.
Sachpreisrichter sind neben Oberbürgermeister Thumann die Stadträte Wolfgang Knychalla, Gertrud Heßlinger und Werner Thumann.
Als ständig anwesender stellvertretender Fachpreisrichter fungiert Christian Kirchberger und als ständig anwesende stellvertretende Sachpreisrichterin Bürgermeisterin Ruth Dorner.

Nicolas Keckl

Dipl.-Ing. (TUM) Nicolas Keckl ist Gründungsmitglied von neumagg.net. Er arbeitet hauptberuflich als Vermessungsingenieur in einem Freisinger Büro. Sein Studium vertiefte er im Bereich Erdmessung und Satellitengeodäsie.